Anbieter wechseln – jetzt günstigeren Tarif finden und Geld sparen

Anbieter wechseln und Geld sparen – so klappt es ohne Probleme

Den Anbieter wechseln und Geld sparen – das geht dank Internet schnell und bequem von Zuhause aus. Vergleichen Sie online alle Tarife und finden Sie den günstigsten Stromanbieter, Gasanbieter, DSL-Anbieter und die billigsten Handytarife.

Zuverlässige Preisvergleichsrechner zeigen auf eine nutzerfreundliche Art und Weise die günstigsten Anbieter in der Reihenfolge der monatlichen Kosten an. Der Anbieterwechsel ist immer kostenlos und geht reibungslos über die Bühne. Dafür sorgt in fast allen Fällen das Vergleichsportal oder der neue Anbieter.

DSL Anbieter wechseln

Das Internet ist wird immer schneller und oft ist der abgeschlossene Vertrag nicht mehr zeitgemäß. Jetzt ist es an der Zeit den DSL-Anbieter zu wechseln um eine schnellere Leitung mit mehr Download und Upload zu erhalten. Auf dem Markt gibt es jede Menge Internetanbieter die sich preislich deutlich unterscheiden.

Mit einem DSL-Vergleich finden Sie auf Knopfdruck günstige und leistungsstarke DSL-Tarife. Sie können alle Anbieter direkt miteinander vergleichen und direkt online den Anbieter wechseln.

Stromanbieter vergleichen und wechseln

Beim Strom lassen sich jedes Jahr viele Euro sparen, aber nur sofern man regelmäßig den Stromanbieter wechselt und den günstigsten Tarif wählt. Ein kostenloser und unverbindlicher Vergleich aller Stromlieferanten bringt die günstigsten Strompreise an das Tageslicht. Zuvor ermitteln Sie noch mit einem kostenlosen Online-Stromrechner den voraussichtlichen Energiebedarf Ihres Haushalts.

Mit diesen Daten können Sie direkt online den Stromanbieter wechseln. Dabei müssen Sie mit keiner Unterbrechung der Stromversorgung rechnen. Der Wechsel läuft reibungslos ab und der neue Anbieter sorgt für eine lückenlose und nahtlose Energieversorgung.

Gasanbieter wechseln und sparen

Wenn Sie einen neuen Gasanbieter suchen, dann können Sie über ein Vergleichsportal oder einen Online-Vergleichsrechner in sekundenschnelle den günstigsten Versorger finden und mit einem Klick den Gasanbieter wechseln.

Seit dem der Gasmarkt im Jahr 1998 liberalisiert wurde befinden sich über 1.000 Gasanbieter auf dem Markt. Prüfen Sie online die Verfügbarkeit bei Ihnen vor Ort und wechseln dann mit wenigen Klicks den Gasanbieter.

Besonders beliebt sind auch die Angebote für Ökogas, die je nach Wohnort günstig verfügbar sind. Gewerbetreibende und Unternehmer können mit einem neuen Tarif für Gewerbegas ebenso deutlich Geld sparen.

KfZ-Versicherung wechseln

Autofahrer können mit einem Wechsel der Kfz-Versicherung bis zu 850,00 Euro pro Jahr einsparen. Ein kostenloser und unverbindlicher Kfz-Versicherungsrechner im Internet zeigt Ihnen die günstigsten Versicherungsangebote.

Die Suche kann an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden, sodass auf jeden Fall der günstigste Beitrag gefunden wird. Die Kfz-Versicherung wechseln Sie wie gewohnt direkt online aus dem gewählten Vergleichsrechner heraus.

Handytarif wechseln

Handybesitzer ärgern sich regelmäßig, wenn Sie deutlich günstigere Mobilfunkverträge in der Werbung sehen. Den derzeitigen Handytarif können Sie online wechseln in dem Sie eines der vielen Vergleichsportale nutzen. Zu beachten gilt meist die lange Laufzeit des aktuellen Handyvertrages. Den Handytarif können Sie in der Regel nur alle 2 Jahre wechseln, da die Vertragslaufzeit meist 24 Monate beträgt.

Hierzu benötigen Sie das Datum bis zu dem spätestens der alte Handytarif gekündigt sein muss. Ist die Kündigung fristgerecht beim alten Mobilfunkanbieter eingegangen können Sie online ein günstiges Angebot auswählen und direkt in den neuen Handytarif wechseln.

Den Anbieter wechseln – das müssen Sie beachten

Wenn Sie den Anbieter wechseln möchten oder einen laufenden Tarif beenden möchten, dann müssen Sie zuerst sicherstellen, zu welchem Zeitpunkt eine Kündigung möglich ist, Alle dazu benötigten Daten muss Ihnen der bisherige Anbieter sofort und kostenlos zur Verfügung zu stellen:

  • Den Zeitpunkt des Vertragsbeginns,
  • Der Tag an dem die Mindestvertragslaufzeit nach derzeitigem Stand endet,
  • die Kündigungsfrist,
  • Informationen über den letzten Kalendertag, an dem die Kündigung beim alten Anbieter spätestens eingehen muss, damit es nicht zu einer Vertragsverlängerung kommt,

Alle benötigten Angaben, darunter das Datum des Vertragsbeginns, das Ende der Mindestvertragslaufzeit und die Kündigungsfrist finden Sie in der Regel in den Vertragsdokumenten.

Die wichtigste Information für Verbraucher ist das Datum des letzten Kalendertags an dem die Kündigung spätestens beim bisherigen Anbieter eingehen muss. Nur wenn das Kündigungsschreiben an diesem Tag nachweislich beim bisherigen Vertragspartner eingeht können Sie eine Vertragsverlängerung verhindern. Nur so können sie den Anbieter wechseln und die Fristen einhalten.

Die Kündigung muss deshalb unbedingt rechtzeitig auf den Weg gebracht werden, damit der wichtige Termin nicht verpasst wird. Wer merkt, dass die Zeit für einen Brief nicht mehr ausreicht sollte ein Fax an den alten Anbieter senden und sich einen Zustellungsnachweis ausdrucken lassen. Wer kein Fax im Haushalt hat kann dies auch in einer Filiale der Deutschen Post versenden.

Anbieterwechsel durch neuen Anbieter vornehmen lassen

Haben Sie sich bereits für ein neues Vertragsangebot oder einen neuen Dienstleister entschieden, dann brauchen Sie Ihren alten Vertrag nicht eigenhändig kündigen. Vielmehr können Sie den reibungslosen Wechsel durch den neuen Anbieter durchführen lassen. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass bei einem Anbieterwechsel, wie etwa beim Strom oder Gas, die Leistung nicht länger als ein Kalendertag unterbrochen sein darf.

Wenn Sie den Anbieter wechseln und einen problemlosen Übergang wünschen ist es sehr wichtig den neuen Anbieter rechtzeitig mit dem Wechsel zu beauftragen. Behalten Sie dabei auch die Kündigungsfristen bei Ihrem bisherigen Anbieter im Auge.

Sollten Sie den Vertrag mit dem neuen Anbieter widerrufen, so müssen Sie zusätzlich die Kündigung und Portierung gegenüber Ihrem alten Anbieter zurücknehmen.

Einen Wechselservice für den Anbieterwechsel beauftragen

Viele Menschen, vor allem Ältere, sind überfordert und trauen sich es nicht alleine zuden Anbieter zu wechseln. Es besteht die große Sorge, dass der Übergang zum neuen Dienstleister nicht zeitnah erfolgt und es eine Lücke in der Versorgung gibt, obwohl es laut Gesetzgeber ja nur einen Tag mit Leistungsunterbrechung geben darf.

Deshalb bieten immer mehr Dienstleister, darunter bekannte Vergleichsportale wie Check24 oder auch Wechselbots und Tarifoptimierer ihre Dienste an. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht für den Kunden immer das günstigste Angebot für einen Internet, Handy, Telefon, Gas- und Stromtarif zu finden. Zudem kümmern sie sich nach Vertragsabschluss komplett um den Umzug zum neuen Anbieter.

Der angebotene Wechselservice, manchmal auch Wechselbot genannt, übernimmt auf bequeme Weise den Abschluss eines neuen Vertrags, die Kündigung beim alten Anbieter und dem Umzug zu einem günstigeren Dienstleister.

Tarifoptimierer beauftragen

Neben den Vergleichsportalen, die sich immer mehr auch um den Wechsel zum neuen Anbieter kümmern gibt es weitere Firmen. Das sindUnternehmen wie SwitchUp, Cheapenergy24, Wechselpilot und Switchandsave. Diese nennensich selbst Tarifoptimierer.

Diese finden dauerhaft das günstigste Angebot auf dem Markt und wechseln den Anbieter im Auftrag des Kunden automatisch zu bestimmten, vereinbarten Zeitpunkten. Dabei kann es sich um Strom, Gas, DSL, Internet oder Handyverträge handeln.

Die Angebote reichen von unverbindlichen Tarifvorschlägen bis zum dauerhaften, automatischen Wechsel des gewünschten Anbieters. Dazu erteilen Sie dem Unternehmen eine Vollmacht und dies tritt denn in ihrem Namen gegenüber den Vertragspartnern auf. Die Beauftragung solcher Wechseldienste eignet sich besonders für diejenigen, die jährlich verschiedene Tarife wechseln und dauerhaft das günstigste Angebot in Anspruch nehmen wollen.

Da sich die Anbieter mit ihren Tarifen ständig unterbieten kann die Beauftragung eines Dritten mit dem Wechsel der Anbieter durchaus finanziell lohnen. Wenn sich der Dienstleister zum großen Teil über einen Anteil an der erzielten Ersparnis finanziert, lohnt es sich selbst den Anbieter zu wechseln. Sonst kommen Sie womöglich nicht mehr in den Genuss der gesamten Ersparnis.

Zudem müssen Sie bedenken, dass Sie einem Dritten viele persönliche Daten zukommen lassen. Es macht also durchaus Sinn selbst aktiv zu werden, wenn man den Anbieter wechseln möchte. Kaum jemand hat so viel Verträge, dass er einen Dienstleister als Hilfe benötigt. Zumal einige Wechseldienstanbieter auch eine jährliche Servicepauschale verlangen und nicht immer das günstigste Angebot finden.

Anbieter selber wechseln mit Vergleichsportalen

Egal welchen Anbieter man wechseln möchte: es gibt unzählige Anbieter und noch mehr Tarife. Hier können Vergleichsportale im Internet helfen den optimalen Tarif zu finden. Jeder zweite Internetnutzer vergleicht auf Portalen wie Check24, Verivox oder xxx Preise um den günstigsten Tarif zu finden.

Einige Portale sind beim Erstellen der Rankings nicht neutral bzw. objektiv, da sie oft Anbieter besonders empfehlen, die die meiste Provisionen für den Wechsel zahlen. Oder sie sind aufgrund von Geschäftsbeziehungen von bestimmten Dienstleistern abhängig.

Wir raten deshalb immer auf mehreren Vergleichsportalen zu suchen und die Angebote kritisch zu betrachten. Sie erhalten in sehr kurzer Zeit einen Überblick welcher Anbieter den besten Tarif für Kredite, Versicherungen, DSL, Internet, Mobilfunk, Hotel oder Stromversorgung anbietet. Ändern Sie die vorgeschlagene Reihenfolge der Treffer selbst und lassen Sie sich die Preise aufsteigen anzeigen.

Vergewissern Sie sich zudem, dass möglichst alle Produkte auf dem Markt im Preisvergleich enthalten sind. Und nicht immer haben die Portale die billigsten Angebote, sodass ein Besuch der Homepage des Anbieters oft noch günstigere Tarife zum Vorschein bringt. Aber als Orientierungshilfe sind die Vergleichsportale durchaus einen Besuch wert.