Bitcoin kaufen 2020 – jetzt mit Krypowährungen Geld verdienen

Bitcoin kaufen und verkaufen – so können Sie vorgehen

Sie möchten Bitcoin kaufen? Auch im Jahr 2020 ist der Bitcoin immer noch die Nummer 1 unter den zahlreich verfügbaren Kryptowährungen. Der Kurs von Bitcoin ist von 6.170 Euro seit Anfang des Jahres (03.01.2020) in nur 2 Wochen auf 8.000 Euro (13.05.2020) gestiegen und steht auch mitten in der Corona-Krise bei über 7.000 Euro (Stand 25.04.2020). Es lohnt sich auch im Jahr 2020 noch Geld in Bitcoins zu investieren, auch wenn der Kurs seit Beginn des Bitcoin-Hypes extrem angestiegen ist.

Der Kauf und Handel von Bitcoin ist für Anleger und Spekulanten von Interesse. Wir zeigen Ihnen was Sie beim Kauf der Kryptowährung beachten müssen und wo Sie die besten Kurse erhalten. Mit unserer Auswahl an Brokern erhalten Sie die besten Anbieter, bei denen Sie mit einem Bankkonto oder alternativ Bitcoin mit PayPal kaufen können. Bei Interesse können Sie Bitcoins per Wallet auf einem Marktplatz kaufen.

Warum sollte man Bitcoin kaufen?

In der heutigen Zeit spiele viele Menschen mit dem Gedanken, in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren zu wollen. Dabei kommen Fragen auf wie: „Wie teuer ist ein Bitcoin?“ oder „Lohnt sich ein jetzt Bitcoin noch?“ und “Sollte man sein Geld in Bitcoin, Litecoin, Ethereum investieren oder lieber doch nicht?”.

Neben Gefahren und Risiken wie bei jeder Geldanlage und Spekulation mit Währungen gibt es aber tatsächlich einige gute Gründe, warum man in Bitcoin anlegen sollte. Wichtig ist es die richtigen Informationen zu bekommen, damit man richtig entscheiden kann.

Vor dem Kauf von Bitcoin sollte man sich daher ausreichend über das Thema Kryptowährungen kaufen informiert haben. Alle Interessenten, die jetzt gerade überlegen, in Bitcoin zu investieren, haben wir im Folgenden die wichtigsten Informationen und die genau Faktenlage zusammengestellt.

Tipp zum Bitcoin-Kauf: Selbst im Jahr 2020 ist eine Investition und Geldanlage in Bitcoin eine gute Idee.

Bitcoin kaufen statt traden

Entscheidet man sich dazu Bitcoin zu kaufen, ist dass im Vergleich zum Trade als langfristige Investition für das eigene Vermögen zu sehen. Man erhält beim Kauf immer nur einen bestimmten Bruchteil von einem Bitcoin und wird nur ganz selten ein kompletten Bitcoin (BTC) erhalten. Die Umrechnung des Bitcoin-Werts erfolgt immer in US-Dollar. Das bietet die Möglichkeit für einen genauen Vergleich und man hat den aktuellen Wert immer direkt vor sich.

Den Erwerb von Bitcoin sollte man immer vornehmen, wenn der BTC-Kurs günstig ist. Das Warten auf den richtigen Kursverlauf erfordert etwas Wissen und einiges an Geduld. Ist der passende Zeitpunkt gekommen sollte man kaufen und die erworbenen Coins in im eigenen Wallet online oder offline verwahrt werden. Im Wallet hat man jederzeit den alleinigen Zugriff und kann über die BTC-Coins frei verfügen.

In einem ersten Schritt muss man sich deshalb darüber klar werden, ob man echte Bitcoin im Besitz haben will, oder ob man lediglich mit Bitcoin handelt und dabei auf die Kursschwankungen des Bitcoin setzen will. Das ist entscheidend, weil nur wenn man echte Bitcoin kaufen will ein Bitcoin Wallet benötigt wird. Wer lediglich auf den Kurs setzen will muss sich einen passenden Bitcoin-Trader suchen.

Darum lohnt es sich jetzt noch in Bitcoins zu investieren

Nach dem heftigen Einbruch der Börsen wegen der Corona-Epidemie beruhigt sich die Lage an den Aktienmärkten und die Märkte beginnen sich zu stabilisieren. Bitcoin und viele weitere Kryptowährungen beginnen mit einer starken Aufholjagd. Weitere Gründe Bitcoin zu kaufen:

  • Preiserholung seit der Bereinigung von 2018
  • Schnell zunehmende Marktadoption von Bitcoin
  • Zunehmender Optimismus bei Experten und Analysten
  • Bitcoin ETFs kommen für bequemes und schnelles investieren
  • Immer mehr Möglichkeiten zum Einkaufen mit Bitcoin
  • Bitcoin-Entwicklung zeigt eindeutig nach oben
  • Ideal für Trading mit Altcoins
  • Laufende Weiterentwicklung des Bitcoin-Protokoll
  • Ohne eigenes Bankkonto Teilnahme am Handel weltweit teilnehmen

Der Trend in den der Bitcoin geht zeigt ganz deutlich in eine Richtung – nach oben. Und doch ist es leider so, dass der Bitcoin kaufen aktuell noch eindeutig unterbewertet ist obwohl der Bitcoin-Trend 2020 bisher eindrucksvoll nach oben zeigt .

Zu Beginn des Jahres stand der Bitcoin laut Coinmarketcap bei einem Wert von 3.746 USD, aber bereits Anfang Mai notiert er bei respektablen 5.860 USD. Im Vergleich zum Vorjahr ehaben wir hier ein sattes Kursplus von 56%! Eine ordentliche Rendite, die man mit klassischen Anlage-Optionen bei Weitem nicht so schnell erreichen kann.

Der Markt für den Bitcoin Kurs 2020 steht ganz klar auf bullish. Die Voraussetzungen sind so optimal, dass der Kurs in den nächsten Wochen und Monaten deutlich weiter steigen wird. Dafür sind viele Entwicklungen verantwortlich, für eine Investition in Bitcoin sprechen.

Bitcoin ist die wichtigste Kryptowährung

Der Bitcoin (BTC) ist die erste und auch bekannteste Krypto­währung die es derzeit gibt und mit deutlichem Abstand auch die bedeutendste davon. Im Sinne der Markt­kapitali­sierung hat der Bitcoin im Gegensatz zur Konkurrenz einen gewaltigen Vorsprung. Auch im Bereich der Wert­entwick­lung gibt es keine andere Digital­währung die mit Bitcoin mithalten kann. Im Vergleich zu den anderen digitalen Währungen wie Ethereum (15 Milliarden) und Ripple (8 Milliarden) liegt der Bitcoin mit 140 Milliarden US-Dollar bei der Marktkapitalisierung auch noch im Februar 2020 deutlich in Führung.

Die Kursentwicklung des Bitcoins in und seiner Bedeutung als wichtigste Kryptowährung kann man nur mit dem Wort Bemerkenswert bezeichnen. Im Jahre 2016 entwickelte sich der Bitcoin-Kurs über 125 Prozent nach oben und erreichte 2017 die höchste Entwicklung bei einem Stand von fast genau 20.000 US-Dollar.

Anleger und Spekulanten, die mit Bitcoins kaufen und handeln müssen auf jeden Fall den Bitcoin-Kurs genau im Blick halten wenn sie damit ein Vermögen aufbauen wollen. Wer früh genug das Potential der jetzt erfolgreichsten Kryptowährung erkannt hat kann jetzt mit dem einen oder anderen Anleger bereits zum Millionär geworden sein.

Anonymes Geld wird immer gefragter

Ein paar mutige Analysten prophezeien dem Bitcoin einen Anstieg des Kurses auf über 500.000 Dollar. Immer mehr professionelle und berufliche Vermögensverwalter sowie auch Berater von Institutionen haben vor ihren Kunden zu raten, Bitcoin zu kaufen und Blockchain und Kryptowährungen in die eigene Vermögensplanung aufzunehmen.

Auch bei Geldinstituten gewinnen Bitcoins vermehrt an Akzeptanz. Dies ergaben unter anderem die Meinungen von Finanzexperten, die auf dem „Blockchain and Cryptoasset Pre-Event“ Anfang April 2019 gesammelt wurden.

Die US-Investmentbank JPMorgan startete als erste Bank eine eigene Kryptowährung und auch der Online-Handel in der Schweiz bieten vielen Kunden bereits die Möglichkeit mit digitalen Währungen einzukaufen.

Expertenmeinungen zum Thema Bitcoin kaufen

Expertenmeinungen zeigen, dass es keine einheitliche Prognose als Ausblick auf die Zukunft von Bitcoin gibt. Jetzt gilt es vielmehr die bis dato vorhandenen Probleme zu lösen, damit man auch in den kommenden Jahren die Vormachtstellung unter den Kryptowährungen behaupten kann.

Beim Bitcoin kaufen müssen Transaktionen müssen noch schneller getätigt werden können, um mit den aufkommenden Konkurrenten wie Ripple oder Bitcoin Cash konkurrieren zu können. Neben der Geschwindigkeit geht es darum, die Skalierbarkeit zu verbessern. Im Bitcoin-Netzwerk ist es entsprechend der genutzten Technologie nur möglich, eine bestimmte Anzahl an Transaktionen pro Sekunde durchzuführen. Diese ist bei anderen Digitalgeldern einfach höher.

Einiges wird ebenfalls davon abhängen, wie der Bitcoin in der Gesellschaft akzeptiert wird. In Regionen wie Skandinavien wird bereits vollständig auf auf Kryptpwährungen digitale Zahlungsmethoden gesetzt. Bevor konservative Länder wie Deutschland offen für Bitcoin und andere sind, dauert es mit einiger Wahrscheinlich noch etwas länger. Die Machtstellung der Banken und Finanzhäuser hierzulande steht dem Wachstum von digitalen Währungen im großen Maße entgegen.

Während die aktuelle Situation einem deutlichen Anstieg des BTC Kurses einschränkt, handelt es sich nicht aber nicht um Schwierigkeiten die man aus der Welt schaffen kann. Das Potential ist des Bitcoin & Co. ist bei Weitem noch nicht ausgeschöpft.

Bitcoin Broker Vergleich vor dem Kauf von BTC

Wenn man die Währung Bitcoin kaufen will muss man sich als Erstes für einen seriösen und vertrauenswürdigen Bitcoin-Broker entscheiden. Die Auswahl des richtigen Brokers sollte nicht überstürzt werden und darf ruhig einige Zeit in Anspruch nehmen. Man trifft hier eine sehr wichtige finanzielle Entscheidung, die leichtfertig getroffen werden darf.

Nach Auswahl des Anbieters registriert man auf der Website als Kunde und verifiziert sein Benutzerkonto. Im Anschluss an die Prüfung werden alle Funktionen und Optionen der Plattform freigeschaltet. Wenn man sein Konto mit einer ersten Einzahlung aufgeladen hat, ist es möglich Bitcoins zu kaufen oder zu traden.

Wo kann man Bitcoins kaufen?

Bitcoins und andere digitale Währungen werden auf Kryptobörsen, die auch Exchanges genannt werden, verkauft und gehandelt. Die größte Kryptobörse der Welt nennt sich Binance. Bemerkenswert für Käufer ist es, dass die Mehrheit der Kryptobörsen keinen Handel in der Währung EURO aktzepiert. Bitcoin-Käufer können auf Bitcoin-Börsen wie Binance nur Bitcoins im Tausch gegen andere Kryptowährungen kaufen und verkaufen.

Möchte man Bitcoins in Euro kaufen muss man sich genau informieren bevor man sich auf einem Marktplatz oder einer Börse anmeldet, da es nur wenige Anbieter gibt, die Bitcoins in Euro oder anderem Fiat-Geld handeln. Einen großen Unterschied gibt es zudem bei den Gebühren. Bei uns finden Sie verschiedene Kryptobörsen. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass es am einfachsten und Besten ist für Einsteiger ist, Bitcoins bei eToro zu kaufen. Dort zahlen Sie nur niedrige Gebühren (0,75%) und Sie können verschiedene Zahlungsarten nutzen. Darunter auch PayPal, Kreditkarte, Überweisung und Sofortüberweisung.

Bitcoin in Deutschland kaufen

Wer in Deutschland Bitcoin kaufen möchte, der kann diverse Optionen für den Erwerb nutzen. Zum einen stehen dem Käufer alle im Internet verfügbaren Kryptobörsen zum Kauf zur Verfügung. Wer Wert auf mehr Sicherheit und Seriosität der gewählten Online-Handelsplattformen legt, der sollte Bitcoin Exchanges wählen, die ihren Geschäftssitz in Deutschland haben. Ein guter und seriöser Anbieter aus Deutschland ist BISON.

Eine Möglichkeit, die eher selten genutzt wird, ist der Kauf von Bitcoin über einen Geldautomat. In Deutschland gibt es bereits einige Geldautomaten, über die man Bitcoin direkt kaufen kann. Dafür muss man lediglich über ein Wallet verfügen, in dem man die gekauften Bitcoin aufbewahren kann.

Voraussetzungen, um Bitcoin zu kaufen

Wenn Sie die digitale Währung Bitcoin erwerben oder handeln möchten, dann brauchen Sie nur drei Voraussetzungen zu erfüllen damit es losgehen kann:

  1. Finanzielle Mittel: Sie benötigen ausreichend, nicht dringend benötigtes Kapital, um Bitcoin zu kaufen.
  2. Technische Voraussetzungen: Sie benötigen ein Handy bzw. Tablet, oder einen gewöhnlichen Computer PC, der mit dem Internet verbunden ist.
  3. Gültigen Ausweis: Sie benötigen ein amtliches Dokument zum Nachweis Ihrer Identität und zur Verifizierung.
  4. Genug vorhandenes Kapital zum Kauf von Bitcoin

Den Kauf von Bitcoins können Sie nur durchführen, wenn Sie dazu genug Geld zur Verfügung haben. Den Kauf können Sie mit Euro, Dollar oder einigen ausgewählten Kryptowährungen durchführen. Finanzexperten raten dazu, Bitcoin nur mit dem Kapital zu kaufen, das nicht zwingend benötigt wird und dessen Verlust verkraftbar ist.

Auch wenn der Bitcoin seit über 10 Jahren auf dem Markt gekauft und gehandelt werden kann, und sich dazu erfolgreich in der Finanzwelt etabliert hat, bleiben immer noch große beim Kauf des Bitcoin. Der Wert des Bitcoin kann in der Theorie von einem Moment auf den anderen auf den Nullpunkt sinken. Der Bitcoin unterliegt keiner Regulation, weder von einer Bank, einem Staat oder einem Unternehmen.

Technische Voraussetzungen

Der Bitcoin ist eine digitale Währung und zum Erwerb benötigt man ein Gerät wie ein Smartphone, Tablet, Laptop oder PC und eine Internetverbindung. Bitcoins werden durch eine sehr fortschrittliche Technologie erschaffen und der Kauf ist ebenso nur mit moderner Kommunikationstechnik möglich. Zum Glück reichen schon einfache PCs und halbwegs moderne Smartphones. Die Apps der Anbieter sind hier recht genügsam, schließlich will man vielen Käufern den Zugang zur Währung ermöglichen

Identitätsnachweis zum Kauf von Bitcoins

In fast allen Ländern der Erde wurden in der letzten Zeit gesetzliche Vorschriften geschaffen um die strengen Vorgaben an Plattformen und Marktplätze, die den Kauf von Bitcoin ermöglichen, weiterzugeben.

Käufer und Anleger sind auf Grund der Vorschrift zur Legitimation jetzt gezwungen, die eindeutige Feststellung der Identität vorzunehmen. Bei der Anlage eines Kundenkontos auf Kryptobörsen wie Coinbase, BISON oder Changelly, ist man jetzt während des Anmeldeprozesses verpflichtet, sich als tatsächliche Person auszuweisen und zu legitimieren.

Für die Verifizierung des Benutzerkontos benötigt man einen Reisepass bzw. einen gültigen Personalausweis. Mit diesem muss man dem Betreiber der Kryptobörse die eigene Identität nachweisen. Dies geschieht in der Regel per Video-Ident-Verfahren, welches nur wenige Minuten dauert. Ohne diesen Nachweis kann man keine Bitcoin kaufen.

Ein anderer Name für diese Vorschrift lautet KYC (Know Your Customer – Kenne deinen Kunden). Notwendig wurde sie, da Kriminelle ihre wahre Identität verschleiern, damit dann im Schutz der Anonymität illegale Transaktionen durchgeführt werden können.

Was muss man beim Kauf von Bitcoin beachten

Wie immer, wenn man im Internet etwas kaufen möchte muss man sich genau über die Plattform informieren, über die man den Kauf tätigen möchte. Kaufen Sie Bitcoin nur dann wenn Sie genau wissen wo der Sitz der Kryptobörse ist und wer der genaue Betreiber ist.

Achten Sie auf Sicherheit und Seriosität. Wenn Sie Bitcoin kaufen dann müssen Sie viele private Daten wie etwa Name, Geburtsdatum, Adresse usw. an den Betreiber der Bitcoin-Börse übermitteln. Zudem werden beim Kauf von Bitcoin hohe Geldmittel an den jeweiligen Handelsplatz gesendet. Der Schutz des eingesetzten Kapitals ist enorm wichtig.

Ob mit dem Kauf von Bitcoin Gewinne gemacht werden oder ob man Geld verliert hängt entscheidend davon ab, wie hoch die Gebühren ausfallen. Die Betreiber der Kryptobörsen verlangen oft unterschiedlich hohe Gebühren. Diese reichen von 0,5 bis maximal 2 %. verkaufen. Hier hilft nur ein genauer Blick in die Geschäftsbedingungen der Betreiber.

Welche ist die beste Zahlungsmethode für den Kauf von Bitcoin?

Bitcoin kaufen geht meist per Überweisung per Banküberweisung auf ein Anbieterkonto. Diese Art der Zahlung hat wie jede Zahlungsart ihre eigenen Vor- und Nachteile. Mit den gekauften Bitcoins selbst kann man auf dem Markt für Kryptowährungen Zahlungen vornehmen.

Will man Bitcoin kaufen hat man daher vielmehr Möglichkeiten als beim Kauf von anderen Kryptowährungen. Wer eine andere digitale Währung kaufen will braucht dazu erst eigene Bitcoins, da die anderen digitalen Währungen nicht mit Euro oder Dollar kaufbar sind.

Bitcoins mit Kreditkarte kaufen

Eine der häufigsten und gängigsten Arten Bitcoins zu kaufen ist die gute alte Kreditkarte. Kreditkarten werden im Zahlungsverkehr von so gut wie jeder Plattform und jedem Anbieter akzeptiert. Dabei fallen in den seltensten Fällen Gebühren an. Es liegt dann an der Art der Kreditkarte, ob der bezahlte Betrag umgehend vom eigenen Girokonto abgebucht wird oder ob die Zahlungen über einen Monat gesammelt werden und dann zur Zahlung fällig werden.

Man sollte seine getätigten Transaktionen immer notieren und somit im Überblick haben, um die finanzielle Gefahr und das Risiko für das eigene Geld zu minimieren. Erhält man die Rechnungen monatlich besteht die Gefahr, den Überblick über die bereits durchgeführten Zahlungen zu verlieren.

Bitcoins kaufen mit Paypal

Häufig wird die Frage gestellt ob man Bitcoins mit PayPal kaufen kann. Der Zahlungsdienstleister PayPal bietet eine beliebte und sichere Zahlungsart, die im Internet weit verbreitet ist. Dem Internet-Zahlungsanbieter vertrauen insbesondere durch den weltweit akzeptierten und weitreichenden Käuferschutz sehr viele Menschen. Ebenso gehört die ungemeine Schnelligkeit der Transaktionen zu den Pluspunkten, weshalb viele User vermehrt zu dieser Zahlungsmöglichkeit greifen.

Um mit PayPal Bitcoin kaufen zu können benötigt nur einen gültigen PayPal-Account und schon ist es problemlos möglich sichere Zahlungen zu tätigen. Zum Test kann man als Gast über PayPal bis zu drei Einzahlungen tätigen. Die Möglichkeiten Bitcoin mit Paypal zu kaufen sind leider begrenzt, da nur wenige Anbieter diese Zahlungsart anbieten. Kreditkarte und Banküberweisung sind beim Kauf von Kryptowährungen immer noch die Regel.

Es gibt aber dennoch einige weniger Broker und Exchanges die Möglichkeit bieten, Handel mit Bitcoins über PayPal zu betreiben. Bitcoin ist mit Abstand die größte Digitalwährung und sie wird zwingend auf allen anderen Plattformen benötigt um Altcoins kaufen zu können.

Die drei Handelsplattformen bei denen es möglich ist, via Paypal Bitcoin zu kaufen sind eToro, Plus500 sowie AvaTrade.

Kurzanleitung: mit PayPal Bitcoin kaufen

  1. Handelsplattform zum Kauf von Bitcoin mit Paypal auswählen.
  2. Eröffnung eines Kontos beim der Plattform.
  3. Verifizieren des Konto Einarbeitung in die Handelsplattform.
  4. Konto per Paypal aufladen
  5. Bitcoins je nach verfügbarem Konto kaufen.
  6. Kursentwicklung von Bitcoin im Blick behalten.

Bei eToro Bitcoin mit Paypal kaufen

Am einfachsten und schnellsten geht es, über eToro mit Paypal Bitcoin zu kaufen und in BTC zu investieren. Bei eToro handelt es sich um einen bekannten, seriösen CFD-Broker, der bereits sehr lange am Markt aktiv ist. Für Käufer ohne Erfahrung ergeben sich die Vorteile von Social Trading, Kryptocopyfonds, einer vollständige Regulierung und noch einigen anderen.

Sie können dort nicht nur mit Bitcoin handeln, sondern können zusätzlich 13 weitere Coins direkt mit Paypal kaufen. Zudem benötigen Sie wie bei den anderen Brokern keine eigenes Wallet zur Aufbewahrung der gekauften Währungen.

Bitcoin kaufen bei eToro

In Deutschland nutzen viele Menschen hauptsächlich die Plattform eToro, wenn Sie Bitcoin kaufen wollen. Im Vergleich zu vielen anderen Krypto-Börsen haben viele Nutzer mit eToro die besten Erfahrungen gemacht. Millionen von sind auf der Plattform registriert und aktiv, sodass man davon ausgehen kann, dass die Plattform vieles richtig macht und einfach zu bedienen ist.

Um ein Maximum an Sicherheit zu leisten ist eToro selbstverständlich gesetzlich reguliert und mit einem Einlagenschutz versehen, sodass Benutzer sich nicht um ihr Geld Sorgen machen müssen, so wie dies bei manchen anderen Krypto-Börsen der Fall ist.

Bei der Plattform eToro gilt der bekannte Grundsatz „Not your Keys, not your Coins“, daher ist es ratsam, wenn man 100 Prozent Sicherheit haben möchte, die gekauften Bitcoin auf ein sicheres Hardware-Wallet transferieren.

Neben den wichtigen Sicherheitsvorkehrungen und Regulierungen seitens der Behörden ist es wichtig, dass der Bitcoin Kauf schnell, übersichtlich und vor allem sicher ist. Die Vielzahl der vorhandenen Einzahlungsmöglichkeiten sorgt dafür, dass man Geld bequem und schnell einzahlen kann und dieses sofort auf dem Trading-Konto zur Verfügung steht.

Die Nutzung von eToro ist in deutscher Sprache möglich und es gibt einen schnellen und freundlichen Support, der alle aufkommenden Fragen schnell beantwortet und bei Problemen Hilfe anbietet.

Bitcoin kaufen ohne Anmeldung – anonym Kryptowährungen kaufen

Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen weckt das Interesse von immer mehr Händlern, Tradern und Spekulanten. Der Handel mit den Bitcoins und anderen Kryptowährungen ist schon seit langem nicht mehr Insidern und professionellen Tradern vorbehalten. Der Handel und das Kaufen von BTC wird durch spezielle Börsen und Exchanges jedermann sehr einfach gemacht und auch immer mehr Krypto-Laien werden angelockt.

Auf der anderen Seite wird der Handel immer sicherer, professioneller und seriöser. Die erhöhte Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit sind zwingend notwendig für die Käufer von digitalen Währungen. Andererseits werden mehr KYC („Kenne deinen Kunden“) Maßnahmen notwendig, bei denen man seine privaten Echtdaten an die Handelsplattform übermitteln muss.

Doch viele Menschen wollen Bitcoins ohne Anmeldung und Verifizierung, also komplett anonym, kaufen und dennoch die eigene Privatsphäre wahren. Gibt es also die Möglichkeit Bitcoin mit Kreditkarte ohne Verifizierung zu kaufen?

Nach einer längeren Durststrecke haben Bitcoin und Co. Ende April 2019 eine Kursrally durchgemacht. Der Bitcoin hat es dabei auf mehr als 10.000 Euro gebracht. Die letzten zwölf Monate haben den Anlegern eine Rendite von rund 85 Prozent gebracht. Steigende Bitcoin-Kurse zeigen ein immer deutlicher ansteigendes, Marktinteresse an der Währung.

Bitcoin kaufen ohne Verifizierung

Einige Experten halten den Bitcoin-Kurs und andere Kurse für Kryptowährungen für manipuliert. Da der Kryptomarkt relativ unreguliert ist, bieten sich hier zahlreiche Gelegenheiten für eine Manipulation des Kurses. In der Vergangenheit war es leicht für Betrüger sich mit Bitcoin & Co. ohne große Probleme auf Kosten anderer zu bereichern.

Kryptobörsen ohne Regulierung könnten durch Bots und Spezial-Software Handelsaktivitäten vortäuschen die tatsächlich gar nicht stattfinden. IT-Experten gehen inzwischen selbst davon aus, dass ein einziger sogenannter Bitcoin Whale für den großen Bitcoin Run 2017 die Verantwortung tragen soll.

Alle diese Maßnahmen haben einen direkten Einfluss darauf, wie sich die Preise der jeweiligen Kryptowährungen entwickeln. Steigt der Kurs des Bitcoin durch angekündigte oder vollzogene große Kauforder, dann steigt auch das Interesse der Käufer an anderen Coins.

Der Großteil der Bitcoin-Börsen unterliegt keiner offiziellen Regulierung, sodass für Bitcoinkäufer beim Erwerb immer ein Risiko einhergeht. Sogar der Kauf von Kryptowährungen mit Anmeldung und Verifizierung schützt die vermeintlichen Coin-Inhaber nicht vor Betrug oder anderen Verlust des Vermögens solange der Anbieter anonym als der Betrüger agiert. Bitcoin kaufen ohne Anmeldung ist daher gefährlich und daher, auch nicht mit Kreditdkarte, so gut wie nicht möglich. Zumindest nicht auf seriösen Marktplätzen und Börsen.

Gekaufte Bitcoins in einer Wallet aufbewahren

Wer Kryptowährungen und speziell Bitcoin kaufen möchte, muss unbedingt gut vorbereitet sein. Bevor man sich dazu entschließt in Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu investieren, sollte man sich gründlich über das Thema Bitcoin Kaufen und Handeln informieren. Besondere Gedanken sollten sich Anleger darüber machen, wie und wo sie die gekauften Bitcoin aufbewahrt.

Hat man Bitcoins gekauft sollte man diese am besten nicht im Konto auf einer Bitcoin-Börse aufbewahren. In der Vergangenheit kam es vor, dass schon Plattform gehackt wurden und die Bitcoins entwendet wurden. Diese sind dann endgültig weg und der Raub ist nicht umkehrbar. Für den Verlust von geklauten Bitcoins haftet niemand.

Die Bitcoins müssen nach dem Kauf deshalb unbedingt in ein privates Wallet überführt werden. Ein Wallet für Bitcoins kann man sich wie eine virtuelle Brieftasche vorstellen.

Bitcoin-CFD kaufen

Anleger und Käufer, die in erster Linie Wert auf die Teilhabe an der Wert­entwick­lung von Bitcoin legen, können am einfachsten und schnellsten mit Hilfe eines CFD-Brokers die gewünschten Bitcoins handeln. Bei jedem Broker kann man in wenigen Minuten ein Konto eröffnen und mit Kredit­karte, PayPal oder Über­weisung die geforderte Mindesteinzahlung tätigen.

Ein Bitcoin-CFD lässt sich im Großen und Ganzen mit einem Wertpapier vergleichen, welches wiederum den aktuellen Kurs des Bitcoin widerspiegelt. Anleger nehmen so direkt an der Entwicklung des Bitcoin-Kurses teil, ohne den Bitcoin jedoch physisch zu besitzen. Zusätzlich kann man den Bitcoin-CFD noch mit einem Hebel versehen. Aber auch ohne Hebel ist eine direkte und gleichmäßige Teilnahme möglich.

Ein Bitcoin-CFD hat einen sehr großen Vorteil, den man nicht unterschätzen darf. Im Falle eines Verkaufs erhält man sein Geld jederzeit sofort und vollständig zurück. Diverse Bitcoin-Börsen haben tägliche Aus­zahlungslimits, die eine Auszahlung des angelegten Kapitals über mehrere Tage hinauszögern können.

Bictoin-CFD Empfehlung: Bitcoins in Form von CFD lassen sich am besten kaufen oder verkaufen lassen sich am besten über den Anbieter Plus500. Hier haben Sie die Möglichkeit Ein­zahlungen per Kredit­karte und PayPal zu tätigen. Die Verifizierung des Kontos geht sehr schnell und ist ohne Post­Ident möglich.

Unser Fazit zum Thema Bitcoin kaufen

Derzeit lohnt sich auch im Jahr 2020 noch in Bitcoin investieren bzw. wieder Bitcoin zu kaufen. Die vielleicht einzige vollständig dezentrale und zudem am meist verbreitetste Kryptowährung ist derzeit nicht wegzudenken. Zudem schreitet die Entwicklung von Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin & Co. weiter zügig voran.

Ebenso ist es kaum vorstellbar, dass der Bitcoin seinen deutlichen Vorsprung zu den weiteren digitalen Währungen, ja selbst zur zweitgrößten Kryptowährung Ethereum, verlieren könnte.

Zahlreiche Alternativen zum direkten Kaufen von Bitcoin

Es gibt derzeit zahlreiche Alternativen zum Bitcoin Kaufen die hohe Renditen versprechen, sofern der Anleger großes Wissen und ein glückliches Händchen für den Markt der Kryptowährungen besitzt. Experten sind sicherlich jederzeit in der Lage, mit dem Handel von Bitcoin einer kurzen Zeitspanne große Gewinne zu erzielen.

Natürlich birgt dieses Vorgehen ein höheres Risiko also für diejenigen die lediglich mittel- bis langfristig investieren. Vorsichtige Anleger sollten sich daher nach anderen, sichereren Möglichkeiten des Investierens umsehen.

Es gibt aber auch für konservative Investoren Optionen, bei denen man ohne Wallets und Private Keys auskommt. Hierzu zählen Bitcoin Aktien, Mining Aktien oder Bitcoin Investments Trusts die inzwischen an immer mehr Börsen verfügbar sind.

WICHTIGER HINWEIS: Die Anlage und das Kaufen und Verkaufen von Bitcoin kann zu einem Verlust von Geld über kurze oder auch lange Zeiträume führen. Anleger sollten mit großen Preisschwankungen rechnen. Die Informationen auf dieser Website können nicht garantieren, dass Anleger kein Geld verlieren. Die Informationen auf dieser Seite sind keine Handlungs- und Kaufempfehlungen. Hier finden Sie lediglich unsere persönliche Meinung und Erfahrung.

Wichtiger Hinweis: Spekulieren mit Bitcoin kann den Verlust Ihres Kapitals bewirken. Dies ist nur ein Ratgeber und keine Kaufempfehlung oder dergleichen!